Gerneration Zero

  • Die Entwickler von Just Cause, Mad Max und Rage 2 melden sich zurück: Generation Zero, der vier Mann Co-op, steht vor dem Release.

    Offizielle Webseite: https://generationzero.com/de

    Release: 26.März 2019

    Plattformen: Playstation 4, XBox One & PC



    c12gaming.net/Board/index.php?attachment/14/



    Am 26. März 2019 ist es soweit, dann erscheint der nächste Titel der Macher von Just Cause und Mad Max. Das Spiel wird auf allen drei Plattformen wie Playstation 4, Xbox One und für den Computer erhältlich sein. Den Preis muss man gleich erwähnen, denn dieser war schon lange nicht mehr so „heiß“ für einen Starttitel. Generation Zero kostet aufgerundet 35 Euro und unterbietet gleich zu Beginn viele andere Titel. Hier, so vermuten wir, wird schon auf die Gemeinschaftlichkeit gesetzt, denn nur im Team gewinnt man und nur mit den Freunden macht solch ein Titel ja so richtig Spaß.


    Worum wird es in Generation Zero gehen?

    Der Titel ist recht einfach erklärt. Maschinen haben in den 80er Jahren die Welt erobert und wir Spieler, lebend in Schweden, schließen uns zusammen, um einerseits zu überleben und andererseits den Blecheimern den neuen Rost-Lack aufzuballern. Das alles in einer dynamischen offenen Welt, die mit der Apex-Engine versehen ist. Durch dieser soll Generation Zero vollständige Tag- und Nachtzyklen haben, die ein unvorhersehbares Wetter und komplexe KI-Verhalten beinhalten. Einfaches Moshen wird hier wohl nicht drin sein, wenn die KI so schlau wird.

    Von den Anforderungen gehört das Spiel für uns PC-Spieler in die Mittelklasse. Es verlangt nicht zu wenig, aber auch nicht zu viel. Die meisten Computer müssten diesem Gerecht werden. Weitere Informationen zu den Stats könnt ihr in der verlinkten Quelle nachsehen. Eine Review wird von unserer Seite auch demnächst kommen, dann können wir euch auch verraten, ob sich der Titel mit euren Freunden lohnt oder, ob man doch die Finger davon lassen sollte.